Kochen :

Kreativ mit Kohl
Fagottini di verza al tartufo (Wirsingröllchen mit Trüffel, Italien)
Vegetarisch

Für 4 Personen: Zubereitungszeit: 20 min
Blanchieren ca.: 4 min
Garzeit ca.: 15 min
Schwierigkeitsgrad: leicht

Zutaten:
600 g Wirsing Salz
1 Knoblauchzehe
4 EL Olivenöl
8 Scheiben Weißbrot
200 g Fontina (italienischer Käse)
2 Eier
80 g geröstete Pinienkerne
30 g schwarzer Trüffel
Pfeffer, aus der Mühle
1 Zwiebel
1 EL Tomatenmark
250 ml trockener Weißwein
2 Lorbeerblätter
100 ml Gemüsebrühe
Vom Wirsing acht große Blätter abnehmen, diese für ca. 4 Minuten in kochendem Salzwasser blanchieren. Abgießen und in Eiswasser abschrecken.

Restlichen Wirsing in feine Streifen schneiden. Den Knoblauch abziehen und fein würfeln. Wirsingstreifen und Knoblauch in einer Pfanne in 2 EL Olivenöl 4-5 Minuten andünsten. Etwa 50 ml Wasser zugeben und 3-4 Minuten weiter dünsten, bis das Wasser wieder verdampft ist. Das Weißbrot in Würfel schneiden, dazu geben und gut untermengen. Zur Seite stellen und abkühlen lassen.

Den Fontina entrinden, fein reiben und mit den Eiern zur Wirsingmasse geben. Die Hälfte der Pinienkerne grob hacken und dazugeben. Etwa die Hälfte vom Trüffel dünn hobeln, fein würfeln und zur Masse geben. Alles gut miteinander vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Die blanchierten Kohlblätter auf einem Küchentuch trocken tupfen, die Füllung darauf verteilen, aufrollen und mit Bratengarn fixieren.

Die Zwiebel abziehen und klein schneiden. In einer tiefen Pfanne restliches Öl erhitzen und die Wirsingröllchen darin von allen Seiten anbraten. Zwiebeln und restliche Pinienkerne zugeben und das Tomatenmark hinzufügen. Den Wein angießen, etwas verkochen lassen, Lorbeer und Brühe anfügen und die Röllchen abgedeckt ca. 15 Minuten garen, dabei ab und zu wenden.

Zum Servieren mit der Sauce auf Tellern anrichten, restlichen Trüffel hauchdünn darüber hobeln und servieren.

Kreativ mit Kohl
Gebratener Rotkohl mit Ricotta und Bacon
Für 4 Personen

Zubereitungszeit: 30 min
Wartezeit ca.: 10 min
Backen ca.: 20 min
Schwierigkeitsgrad: leicht

Zutaten:
1 großer Rotkohl
Salz
1/2 TL Zucker
4 EL Olivenöl
Pfeffer, aus der Mühle
1 Handvoll Thymian
100 g Bauchspeck
150 g Ricotta
1/2 Bio Zitrone, Abrieb und Saft
2 EL geriebener Parmesan
Den Rotkohl von welken Hüllblättern befreien und in 6-8 dicke Scheiben schneiden. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen, mit Salz und Zucker von beiden Seiten bestreuen und ca. 10 Minuten ziehen lassen.

Den Backofen auf 200°C Grad Ober- und Unterhitze vorheizen, die Rotkohlscheiben mit dem Öl beträufeln und mit Pfeffer würzen. Thymian waschen, etwas als Deko beiseitelegen und den Rest zum Rotkohl geben. Im Ofen für ca. 20 Minuten braten lassen.

Den Speck in grobe Würfel schneiden und in einer Pfanne knusprig auslassen. Den Ricotta mit Abrieb und Saft der Zitrone in einer Schüssel vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Die gebratenen Rotkohlscheiben auf einer Platte anrichten, je etwas Ricotta auf die Scheiben geben und Speckwürfel darüber verteilen. Mit restlichem Thymian garnieren, mit Parmesan bestreuen und servieren.

Kreativ mit Kohl
Gebratene Kohlrouladen, gefüllt mit Pilzen, Speck und Hirse
Für 4 Personen
Zubereitungszeit: 40 min
Garzeit ca.: 40 min
Schwierigkeitsgrad: mittel
Zutaten:
200 g Hirse
2 EL Weißweinessig
Salz
8 - 10 große Chinakohlblätter
350 g gemischte Pilze, nach Angebot (oder Champignons)
1 EL Butter
120 g Speckwürfel, (Bacon)
2 Eier
3 EL Sahne
Mehl, zum Wenden
ca. 60 g Panko, (japanisches, weißes Paniermehl ohne Rinde)
4 EL Sesam
Rapsöl, zum Braten
Die Hirse in einem Sieb heiß abspülen, mit warmem Wasser bedecken und den Essig dazugeben. Etwa 2 Stunden ziehen, dann abtropfen lassen. In 400 ml kochendem Salzwasser bei niedriger Temperatur zugedeckt ca. 15 Minuten garen.

Während die Hirse gart, die Kohlblätter waschen und in kochendem Salzwasser ca. 4 Minuten blanchieren. Kalt abschrecken, trocken tupfen und dicke Blattadern ggf. flacher schneiden.

Die Pilze putzen und klein schneiden. Die Butter in einer Pfanne erhitzen und die Pilze darin anbraten. Den Speck hinzufügen und unter gelegentlichem Schwenken leicht gebräunt braten. Die Hirse hinzufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Pfanneninhalt abkühlen lassen.

Zwischenzeitlich die Eier mit der Sahne verquirlen. Die Kohlblätter halbieren, auf der Arbeitsfläche auslegen und den Pfanneninhalt darauf verteilen. Jeweils zu Rouladen einschlagen. Die Rouladen im Mehl wenden, durch die Eier ziehen und in einer Mischung aus Panko und Sesam panieren. In einer beschichteten Pfanne in heißem Rapsöl von allen Seiten goldbraun braten.
Filmtipps des Tages
Ritter aus Leidenschaft auf KABEL1 um 20:15