Kochen :

Selbstgemachtes zu Weihnachten
Nougatlikör
Zubereitungszeit: 30 min
Ziehen lassen ca.: 12 h
Schwierigkeitsgrad: leicht

Rezept für 5 Flaschen à ca. 350 ml

Zutaten:
2 EL Instant-Kaffeepulver
700 ml brauner Rum
400 g Nuss-Nougat-Creme
225 g Puderzucker
1 EL Vanillezucker
1-2 Prisen Zimtpulver
400 ml Sahne
Das Kaffeepulver in 2 EL heißem Wasser auflösen. Mit dem Rum, der Nuss-Nougat-Creme, dem gesiebten Puderzucker, Vanillezucker und Zimt gut verrühren. Abgedeckt über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

Am nächsten Tag die Sahne gut unterrühren und den Likör in kleine Flaschen abfüllen. Verschließen und bis zum Verzehr im Kühlschrank aufbewahren. Vor dem Servieren kurz schütteln.

Tipp:
Im Kühlschrank hält sich der Likör ca. 3 Wochen.

Selbstgemachtes zu Weihnachten
Brownie-Cookie
Vegetarisch

Zubereitungszeit: 35 min
Backen je Blech ca.: 15 min
Schwierigkeitsgrad: leicht

Rezept für zwölf Stück

Zutaten:
150 g Pekannusskerne
150 g Bitterschokolade, mind. 70% Kakaoanteil
150 g weiche Butter
125 g brauner Zucker
1 TL Vanillezucker
1 Prise Salz
1 Ei
175 g Mehl
1 TL Kakaopulver
1 TL Backpulver
Die Nüsse grob hacken und etwa 50 g zum Garnieren zur Seite legen. Die Schokolade klein hacken und die Hälfte über einem heißen Wasserbad schmelzen lassen. Zwei Backbleche mit Backpapier belegen.

Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Butter mit dem Zucker, Vanillezucker und Salz cremig quirlen. Das Ei unterrühren. Das Mehl mit Kakao und Backpulver mischen und auf den Teig sieben. Mit der flüssigen Schokolade rasch unterrühren. Die gehackte Schokolade und die Nüsse unterheben. Den Teig in 12 Portionen teilen, Kugeln daraus formen und diese auf den Blechen flach drücken. Mit den übrigen Nüssen bestreuen und im Ofen ca. 15 Minuten backen. Die fertigen Cookies dürfen innen noch leicht weich sein, beim Abkühlen auf dem Backblech werden sie fester.

Selbstgemachtes zu Weihnachten
Samoa Cookies
Vegetarisch

Zubereitungszeit: 1 h
Ruhen ca.: 30 min
Backen je Blech ca.: 12 min
Schwierigkeitsgrad: leicht

Rezept für ca. 30 Stück

Zutaten:
ca. 100 g glutenfreie Mehlmischung
50 g Zucker
1 Msp Vanillemark
1 Prise Salz
100 g gemahlene Mandeln, geschält
125 g kalte Butter
1 Ei
1 EL Apfelmus
Mehl, zum Arbeiten

Zum Garnieren:
150 g Karamellsauce
Kokosraspel
Das Mehl mit dem Zucker, dem Vanillemark, Salz und den Mandeln auf die Arbeitsfläche häufeln. In der Mitte eine Mulde formen und die Butter in kleinen Stücken zusammen mit dem Ei und dem Apfelmus unterhacken (am besten mit einer Teigkarte). Rasch zu einem glatten Teig verkneten. Nach Bedarf etwas Mehl oder kaltes Wasser ergänzen. In Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Backofen auf 170°C Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Den Teig portionsweise ca. 4 mm dünn ausrollen und runde Plätzchen à ca. 6 cm Durchmesser ausstechen. In der Mitte jeweils ein kleines Loch ausstechen. Übrigen Teig zusammenkneten, ausrollen und weitere Plätzchen ausstechen, bis der Teig verbraucht ist. Alle Plätzchen auf Bleche mit Backpapier legen. Je Blech im Ofen 10-12 Minuten goldbraun backen und auf dem Blech erkalten lassen. Mit Karamellsauce bestreichen und mit Kokosraspeln bestreuen.
Filmtipps des Tages
Manipulation auf CLUB RTL um 20:00
Fast and Furious auf LA DEUX um 20:30
Complots auf RTL 9 um 20:40
Gangs of New York auf TCM CINEMA um 20:45