Sascha Ley
Improvisation ist Freiheit
Sascha Ley hat als Treffpunkt für das Interview das vegetarische Restaurant Mesa Verde im Zentrum der Hauptstadt vorgeschlagen. Jetzt sitzt sie an einem kleinen Holztisch für zwei Personen, wirkt aufgeräumt und strahlt ein ganz bestimmtes Charisma aus, das ihr schon immer eigen war. Nach Freiheit, nach Abenteuer, aber auch nach „Bei-sich-selbst-angekommen-sein“. Nachdem sie sich ein Wasser bestellt hat - „Wohltemperiertes, bitte!“ - beginnt sie zu erzählen. Mit ihrer ersten Band „Muspilli“ eröffnete sie genau hier die Konzertreihe. „Es war Silvester 1992, 1993, ich war so langsam wieder dabei, nach Luxemburg zurückzukehren zu der Zeit, nachdem ich eine Weile zwischen Saarbrücken und Amsterdam gependelt war.“ Sie studierte dort sowie in Luxemburg und später in Mumbai in Indien Gesang. „Es war eine sehr starke Zeit damals, in der sich die Kleinkunst und die kleinen Konzertbühnen und die Café-Partys zu etablieren begannen.“ In ein paar Wochen, am 17. Dezember, wird sie erneut im Mesa Verde auftreten und ihr neues Album „It's Alright To Be Everywhere“ präsentieren. So schließt sich der Kreis. Es ist nach „The Wee Hours“ das zweite Album von ihr und Kontrabassist Laurent Payfert. Aufgenommen wurde das neue Werk im Studio Amper im französischen Clouange, und Sound Engineer Jean Pascal Boffo hat die Musik nicht nur aufgenommen, gemixt und gemastert, sondern der Gitarrist wirkt bei mehreren Stücken als Gastmusiker mit. Zweieinhalb Tage verbrachte das Duo dort. Sehr schnell seien sie gewesen, sagt die 52-Jährige. Heraus kam viel mehr Material als die am Ende verbliebenen 52 Minuten. „Es war regelrechte Arbeit, auszusortieren, weil vieles einfach zusammenhängt. Sortiert man das eine aus, muss man überlegen, wo man das andere platziert.“ So hieß es also an vielen Stellen „Kill your darlings“, immer mit dem Ziel, eine Dramaturgie zu schaffen, die den Zuhörer führt. Was sie bei ihren Konzerten erlebt und wie sie vor Jahren diesen Musikstil entdeckte, dies und mehr lesen Sie in der aktuellen Ausgabe!
Filmtipps des Tages
xXx : Reactivated auf RTL TVI um 20:30
Alexandre auf RTL 9 um 20:45
Wall Street : l'argent ne dor... auf TCM CINEMA um 20:50
La vache auf FRANCE 3 um 21:05